Firmlinge bei uns zu Besuch

Die Behindertenseelsorge führt regelmässig Firmmeetings durch. Mit dabei sind immer Menschen mit Behinderung (MmB). Unter Verwendung diverser Hilfsmittel für MmB werden Übungen und Spiele mit den Firmlingen veranstaltet.

MmB erzählen aus ihrem persönlichen Erfahrungsschatz, diskutieren mit den Jugendlichen, z.B. in Gebärdensprache mit einem Dolmetscher und möchten sie so sensibilisieren, im Alltag mehr auf MmB zuzugehen und sich für sie zu interessieren. Meistens resultiert aus diesen Treffen gegenseitiges Staunen, Lernen und viel Respekt!

 

Bei diesem Besuch brachte Regula Eiberle, gehörlos (Projektmitarbeiterin) und Rolf Ruf, gehörlos, den jungen Menschen die Gebärdensprache näher.

Für alle Beteiligten war dies ein eindrücklicher und toller Nachmittag!


Diese Firmlinge der Christkath. Gemeinde haben sich in ihrem Firmgottesdienst mit Gebärdensprache vorgestellt.

Wir wünschen allen jungen Menschen den Schutz und den Segen des heiligen Geistes auf ihrem weiteren Lebensweg!