Angebot

Wir informieren, beraten, sensibilisieren und begleiten Pfarreien auf dem Weg zu einer barrierefreien Kirche.
Angebot

Zwei Hände, die sich aufeinander zubewegen

Information und Beratung

Wir informieren und beraten die Verantwortlichen in Seelsorgeräumen, Pfarreien, Kirchgemeinden und Institutionen fortlaufend über die aktuellen Entwicklungen im Behindertenbereich. Wir sensibilisieren im Rahmen von Pfarreibesuchen über die Grundsätze der Inklusion und Möglichkeiten der praktischen Umsetzung vor Ort.

Wir beraten, wie ein möglichst barrierefreier und gleichberechtigter Zugang für alle Mitglieder gewährleistet werden kann. Wir sensibilisieren Pfarreien intensiv und vermehrt auf ihre Verantwortung im Zusammenhang mit Menschen mit Behinderung.

Wir informieren und sensibilisieren im Rahmen von Firmmeetings, Schulbesuchen und Weiterbildungen rund um die Themen Inklusion und Behinderung.


Unterstützung und Umsetzungsbegleitung

Wir begleiten Pfarreien vor Ort, die Angebote für Menschen mit Behinderung durchführen möchten. So feiern wir in verschiedenen Pfarreien beispielsweise Mitenand-Gottesdienste. Diese entstehen in Zusammenarbeit von Behindertenseelsorge, Menschen mit Behinderung und Pfarrei.

Wir begleiten Pfarreien, die den Weg einer barrierefreien oder zumindest barrierearmen Pfarrei einschlagen möchten. Wir vermitteln etwa bei baulichen Fragen, stellen den Kontakt zu Partnerinstitutionen her und bieten selbst Hand an in der Projektarbeit.