Inklusiver Sonntag am 3. Dezember

Am internationalen Tag der Menschen mit Behinderungen setzen wir uns jedes Jahr gemeinsam für eine offene und barrierefreie Gesellschaft ein.
Inklusiver Sonntag am 3. Dezember

3. Dezember – Viele bilden ein Ganzes

Die Behindertenseelsorge der Katholischen Kirche im Kanton Zürich und Inclusion Handicap, Dachverband der Behindertenorganisationen, rufen die Pfarreien der Katholischen Kirche im Kanton Zürich jedes Jahr dazu auf, ihren Gottesdienst/Sonntag am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung inklusiv zu gestalten.

Wir sehen es als Kernaufgabe der Kirche, sich für ein gemeinschaftliches Miteinander einzusetzen. Dieses gemeinschaftliche Leben beinhaltet auch Menschen mit Behinderung. Darauf soll an diesem Tag der Fokus gerichtet werden.

Ziel ist die Sensibilisierung der GottesdienstbesucherInnen für eine lebendige inklusive Gesellschaft. Um der Vision der Inklusion näher zu kommen, sind kleine Schritte nötig. Bei diesen Schritten wollen wir Sie gerne unterstützen.

Der inklusive Sonntag bietet mit dem Gottesdienst einen Begegnungsort, in dem auf vielfältige Weise Inklusion thematisiert wird. Während des Gottesdienstes besteht die Möglichkeit spezifische Themen aufzunehmen, diese über Worte zu reflektieren oder über die Ausgestaltung zu erleben. Menschen mit und ohne Behinderung teilen Gemeinschaft miteinander, Berührungsängste können abgebaut und das Zusammengehörigkeitsgefühl gestärkt werden.

AUSGESTALTUNGSMÖGLICHKEITEN

Pfarreien sind frei, ihren inklusiven Sonntag zu gestalten. Folgende Elemente sind denkbar:

  • An Menschen mit Behinderung wird ein Willkommensgruss gerichtet.
  • Für Rollstuhlfahrer wird Platz zur Verfügung gestellt.
  • Plakate zum Tag der Menschen mit Behinderung sind an den Eingängen sichtbar. (bei uns erhältlich).
  • Barrierefreier Zugang zum Gottesdienst (Rampe, Gebärdensprachdolmetscher, Einfache Sprache).
  • Predigt zum Thema Inklusion.
  • Menschen mit Behinderung aus der Pfarrei gestalten den Gottesdienst mit.
  • Das Evangelium wir in Leichter Sprache vorgelesen.
  • Die Fürbitten nehmen Bezug auf den Inhalt des internationalen Tages der Menschen mit Behinderung. (z.B. >>Heute am internationalen Tag der Menschen mit Behinderung vertrauen wir sie Dir alle an. Erfülle sie und alle, die mit ihnen unterwegs sind, mit Leben.<<)
  • Einladung von Menschen mit Behinderung oder Institutionen und Organisationen, die mit Menschen mit Behinderung arbeiten.
  • Einsatz von Signeten (Inklusionsbutton, Rollstuhlzeichen, etc.).
  • Liedblätter liegen in Grossdruck auf.
  • ...

Die Ausgestaltungsmöglichkeiten können auf die Bedürfnisse Ihrer Pfarrei zugeschnitten werden.

 

RAHMEN

Im Jahr 2017 waren verschiedene Pfarreien im Kanton Zürich Teil des inklusiven Sonntags. Eine Wiederholung und mögliche Ausweitung des Anlasses streben wir im Jahr 2018 an.

Für weitere Informationen und Hilfeleistung bei der Ausgestaltung des inklusiven Sonntags steht Ihnen Sonja Helmer-Wallimann gerne zur Verfügung:

E-Mail: sonja.helmer@behindertenseelsorge.ch , Telefon: 044 360 51 47